Transalp Bad Tölz - Gardasee


Alpencross in 7 Etappen durch 4 Länder

1.059,00 €

Teile mit deinen Freunden & spare € 5.-

Klicke auf Facebook und Dein Rabatt wird automatisch angerechnet.

Reisezeitraum wählen:

Mietbike:

Einzelzimmer:

Rücktransport:

Verlängerung:

Bewerten
Bike-Art: MTB allgemein
Distanz: 489 Km
Höhenmeter: 11.090 Hm
Etappen: 7
Dauer: 8 Tage
Fahrtechnik: Fortgeschritten S0-S2
Kondition: 2-3 (Fortgeschritten-Könner)
Mindestteilnehmerzahl: 8
Alpencross Bad Tölz - Gardasee Anspruchsvoller Alpencross durch vier Länder... mehr
Transalp - Mittelschwer - Transalp Bad Tölz - Gardasee

Alpencross Bad Tölz - Gardasee

Anspruchsvoller Alpencross durch vier Länder mit spektakulären, teils hochalpinen Durchfahrten.

Auf dieser Alpencross-Route erreichen Sie den Gardasee über seine noch wenig bekannte Westseite abseits der üblichen Strecken. Zahlreiche Passhöhen weit über der Baumgrenze sorgen für unvergessliche Aussichten.

Leistungen  

Im Preis enthalten:

  • 7 Tage Tourenführung und -betreuung
  • 5 x Ü/F in Hotel / 1x Gasthof/ 1 x Berghütte
  • 2 x Halbpension
  • Begleitfahrzeug / Gepäcktransport
  • Rücktransport (Nicht bei Verlängerung vor Ort)
  • Techn. Materialbetreuung
  • Finisher Trikot

Optionen:

  • Anreise am Vortag oder früher: Sie bekommen eine Hotelliste zur Eigenbuchung
  • Einzelzimmerbuchung – nicht immer möglich. Zuschlag wird vor Ort berechnet!
  • Nur Bike Rücktransport € 12.– (Mietbikes frei!)
  • Rocky Mountain Mietbike: ab € 39.– / Tag
  • Zusätzliche Verlängerungsnächte: zuFAHRTWIND® Konditionen/Tag (wir berechnen eine Bearbeitungsgebühr von € 20.-)
  • Preis ohne Rücktransport: abzgl. € 55.– 

Profil  

Route  
Beschreibung  
  • 1. Tag | von Bad Tölz über den Sylvenstein - Stausee zum Karwendelhaus
  • 2. Tag | vom Karwendelhaus über den Fernpass zur Pillerhöhe
  • 3. Tag | von der Pillerhöhe über den Reschenpass nach St. Maria im Münstertal
  • 4. Tag | von St. Maria über Val Mora nach Grosio
  • 5. Tag | von Grosio über den Passo Di Mortirollo nach Ponte Legno
  • 6. Tag | von Ponte Legno nach Val Di Sole
  • 7. Tag | vom Val Di Sole über Madonna zum Gardasee

1. Tag: Bad Tölz - Sylvenstein - Stausee - Karwendelhaus

1300 Hm

65 km

Eigene Anreise nach Bad Tölz (evtl. am Vortag mit Übernachtung im Hotel). Wir starten in Bad Tölz und durchfahren auf leicht ansteigenden Forststraßen die Isarauen bis hinauf zum Sylvenstein-Speichersee. Hier erleben wir eine wunderbare Aussicht mit Blick auf das Voralpenland und das Karwendelgebirge, das uns am Nachmittag erwartet. Nach der Mittagspause im Rißtal beginnt der Aufstieg ins Karwendel-Massiv. Ab hier ist kein Gepäcktransort möglich. Inmitten der Felsriesen werden wir im spektakulär gelegenen Karwendelhaus übernachten. Am nächsten Morgen steht ab Scharnitz wieder unser Begleitfahrzeug zur Verfügung. Übernachtung in Hütte auf 1771 m Höhe.

2. Tag: vom Karwendelhaus über den Fernpass zur Pillerhöhe

1990 Hm

96 km

Entlang des Karwendelbaches starten wir mit einer nicht enden wollenden Abfahrt bis nach Scharnitz. Zwischen Zugspitzmassiv und Mieminger-Kette führt unser Weg weiter nach Ehrwald. Abseits der Hauptstraße überwinden wir den Fernpass und rauschen hinab ins Inntal. Der letzte Anstieg des Tages bringt uns hinauf zur Pillerhöhe. Dort werden wir mit Blick in die Kaunertaler Berge übernachten. Übernachtung in Gasthof auf 1500 m Höhe.

3. Tag: Pillerhöhe - Reschenpass - St. Maria im Münstertal

1600 Hm

74 km

Auf den Spuren der Römer geht es am nächsten Tag weiter. Entlang der Via Claudia erklimmen wir den Reschenpass und genießen herrliche Blicke auf den Reschensee mit dem versunkenen Kirchturm. Nach einer Mittagspause am See fahren wir hinab ins Vinschgau, einem der sonnenverwöhntesten Plätze Europas. Die letzten Höhenmeter des Tages bringen uns bereits in die Schweiz. Dort werden wir am Fuße des Piz Umbrail (3033 m) übernachten. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: von St. Maria über Val Mora nach Grosio

1500 Hm

60 km

Mit der ersten Auffahrt des Tages gelangen wir auf eine Höhe von 2300 m. Die Fahrt durch das Val Mora muß man als Biker erlebt haben. Vorbei an dem knapp 2000 m hoch gelegenen Lago St. Giacomo di Fraele, geht es zu den berühmten Torri di Fraele über Bormio. Hier beginnt eine der sensationellsten Straßen, die es für Biker gibt. Über 10 km schlängelt sich eine Schotterpiste nahezu gleichmäßig in einer Höhe von 2000 Metern bis zur Auffahrt zum Passo di Verva. Diesen Pass gilt es heute noch zu besiegen. Nach der traumhaften Aussicht auf den Ortler und die Berge bei Livigno geht es über zu einer rasanten Abfahrt, bis vor die Türe unserer nächsten Herberge. Übernachtung in Berghütte auf 1700 m Höhe bzw. im Hotel in Grosio.

5. Tag: von Grosio über den Passo di Mortirollo nach Bienno

1790 Hm

45 km

Der Giro D´Italia ist uns auf der ersten Auffahrt des Tages immer gegenwärtig. Die von Autos nahezu unbefahrene, schmale Straße zum Passo di Mortirollo ist mit dem Namen aller Rennrad- Berühmtheiten unserer Tage versehen. Nach einer langen und schnellen Abfahrt geht es moderat im Tal dahin, bis wir im Ort Bienno nächtigen werden. Übernachtung im Hotel / Pension.

6. Tag: von Bienno über 8 Pässe zum Lago di Idro 

1900 Hm

64km

Bei der Auffahrt zum Passo Croce Domini spürt man schon den ersten Flair der Gardasee-Berge. Lange zieht sich die Straße hinauf zum Pass. Von hier oben hat man schon die ersten Aussicht auf Tremalzo & Co. Allerdings sind an diesem Tag noch 8 Pässe zu bezwingen! Von Croce Domini aus, zieht sich eine alte Straße 20 km entlang des Bergkammes. Unzählige kleine Pässe im Passo Maniva, Passo della Spina werden mit wenig Aufwand an Höhenmetern auf zum Teil geteertem einsamen Weg bezwungen. Den Schluß des Tages krönt eine lange, rasante Abfahrt hinab zum Lago di Idro. Am idyllisch gelgenen See werden wir die letzte Nacht der Tour verbringen. 

7. Tag: vom Lago di Idro über die Ponale Straße zum Gardasee

1300 Hm

50km

Ja nach Unterkunft, starten wir zunächst entlang des Sees. Auch wenn man es kaum erwarten kann, den Lago di Garda zu sehen, gilt es auch an diesem Tag, noch ein paar Höhen zu erklimmen. Auf alten Höhenwegen am Fuße des Tremalzo´s erreichen wir den Lago di Ledro. Ja nach Wetter und Konstitution der Gruppe nach 7 Tagen, biken wir über den Tremalzzo, den Passo Rocchetta oder auf direktem Weg über die wieder eröffnete, traumhafte Ponale-Straße unserem ersehnten Ziel entgegen. Mit dem kanallenden Sektkorken und einem Sprung in den Lago endet die Tour. Bein einem gemeinsamen Abendessen kann man die letzten Tage noch einmal Revue passieren lassen

8. Tag: Rückreise

       

Ein Shuttle bringt uns am Vormittag bequem und sicher wieder zurück nach Bad Tölz.  - Wer mag kann aber auch gerne individuell am Gardasee verlängern... (siehe Baukastenoptionen!)

Tourguides  
Weiterführende Links zu "Transalp Bad Tölz - Gardasee"
Bitte geben Sie Ihre persönlichen Daten ein.
Weitere Teilnehmer können erst nach Abschluss dieser Buchung hinzugefügt werden
Reiserücktrittversicherung
Wünsche und Bemerkungen

Weitere Teilnehmer können erst nach Abschluss dieser Buchung hinzugefügt werden
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Transalp Bad Tölz - Gardasee"
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.