Transalp Wipptal - Adria


Alpencross auf den Pfaden des 1. Weltkrieges

998,00 €

Teile mit deinen Freunden & spare € 5.-

Klicke auf Facebook und Dein Rabatt wird automatisch angerechnet.

Reisezeitraum wählen:

Mietbike:

Einzelzimmer:

Rücktransport:

Verlängerung:

Bewerten
Bike-Art: MTB allgemein, All Mountain
Distanz: 483 Km
Höhenmeter: 11.130 Hm
Etappen: 7
Dauer: 8 Tage
Fahrtechnik: Fortgeschrittener - Könner S2 - S3
Kondition: 2-3 (Fortgeschritten-Könner)
Mindestteilnehmerzahl: 8
Alpencross Wipptal - Adria  Monti é Mare Anspruchsvolle, alpiner Alpencross... mehr
Transalp - Mittelschwer - Transalp Wipptal - Adria

Alpencross Wipptal - Adria 

Monti é Mare

Anspruchsvolle, alpiner Alpencross auf spektakulären Pfaden des 1. Weltkrieges.

Stellen Sie sich vor, Sie wachen auf und hören das Rauschen des Meeres. Diesen Traum können Sie sich, kombiniert mit einem herrlichen Alpencross als Vorspiel, erfüllen. Fahren Sie mit uns auf einer neuen Route in Gebiete, die Sie bisher nicht einmal vom Namen her kannten. Überqueren Sie den Alpenhauptkamm auf alten Wegen, streifen und erklimmen Sie mit uns die faszinierenden karnischen Alpen, tauchen Sie ein in die, von Bikern noch fast unberührten, Friauler Berge. Und zum Schluss radeln wir entlang einfacher Wege bis an die Adria, wo wir, mit den Beinen im heißen Sand, die gelungene Alpenüberquerung feiern. Je nach Fahrtechnik, können einzelne Schiebepassagen vorkommen.

Leistungen  

Im Preis enthalten:

  • 7 Tage Tourenführung und -betreuung
  • 5 x Ü/F in Hotel / 2 x in Berghütte
  • Begleitfahrzeug / Gepäcktransport
  • Rücktransport (ab 8 Teilnehmer mit Zug)
  • Techn. Materialbetreuung
  • Finisher Trikot

Optionen:

  • Anreise am Vortag oder früher: Sie bekommen eine Hotelliste zur Eigenbuchung
  • Einzelzimmerbuchung – nicht immer möglich. Zuschlag wird vor Ort berechnet!
  • Nur Bike Rücktransport € 12.– (Mietbikes frei!)
  • Rocky Mountain Mietbike: ab € 39.– / Tag
  • Zusätzliche Verlängerungsnächte: zu FAHRTWIND® Konditionen/Tag (wir berechnen eine Bearbeitungsgebühr von € 20.-)
  • Am Termin 31.08. können Sie gegen Bezahlung Massagen, Tiefenentspannung, Auflösung von (Sturz) Traumas und mentales Coaching in Anspruch nehmen!
  • Preis ohne Rücktransport:
    abzgl. 80,-€
Profil  

Route  
Beschreibung  

1. Tag | von Nößlach über Brenner Grenzkamm zum Schlüsseljoch
2. Tag | vom Schlüsseljoch über das Pfunderer Joch ins Pustertal
3. Tag | vom Pustertal zur Plätzwiese
4. Tag | von der Plätzwiese nach Campolongo in den Karnischen Alpen
5. Tag | von Campolongo über Sauris zum Passo di Pura
6. Tag | vom Passo di Pura zum Lago di Tramonti und zum Lago di Barcis
7. Tag | vom Lago di Barcis durch über Pianca-Vallo zur Adria

1. Tag: von Nößlach über Brenner Grenzkamm zum Schlüsseljoch

1500 Hm

34 km

Wir starten in Nößlach unterhalb des Brenners und rollen entspannt die ersten Kilometer Richtung Süden. Nach dem ersten Anstieg führt uns unsere Route ca. 700 Hm über dem Brenner hinüber nach Südtirol. Schon am ersten Tag unserer Reise tauchen wir in die gigantischen Höhen des Alpenhauptkamms ein. Übernachtung in Berghütte.

2. Tag: vom Schlüsseljoch über das Pfunderer Joch ins Pustertal

1850 Hm

63 km

Spätestens während des Downhills vom Pfunderer Joch zwischen den mächtigen Schneebergen der Zillertaler Alpen sind die zuvor bewältigten schweren Höhenmeter belohnt worden. Weit über der Baumgrenze beginnt der Trail, in vielen Serpentienen geschwungen, und führt uns hinab bis ins Pustertal. Entlang des Flusses Rienz erreichen wir bald unser Hotel und erholen uns im Wellness-Bereich.

3. Tag: vom Pustertal zur Plätzwiese

1300 Hm

84 km

Zu Beginn des heutigen Tages streifen wir das weltbekannte Skigebiet vom Kronplatz. Angenehme Steigungen bringen uns nach Prags, wo wir den Rand der Dolomiten erreicht haben. Mit der Ankunft der auf 2000 Meter liegenden Plätzwiese eröffnet sich ein atemberaubendes Panorama auf die felsigen Giganten von Monte Cristallo und Tofana. Übernachtung in Berghütte.

4. Tag: von der Plätzwiese nach Campolongo in den Karnischen Alpen

1930 Hm

76 km

Anfangs führt uns ein Trail, den man auch bequem umfahren kann, ins Schluderbach-Tal. Erst kurz hinter Toblach endet unser über 20 km langes Abfahrtsvergnügen. Der erste lange Anstieg des Tages eröffnet den Blick in die gewaltigen Felsen der Sextener Dolomiten, mit ihren unzähligen 3000-er Gipfeln. Liebhaber von Trailabfahrten werden an diesem Tag ihre Freude haben! So führt einer der zahlreichen, gut befahrbaren Pfade entlang einer alten Kriegsfront aus dem ersten Weltkrieg. Zahlreiche Stellungen und Schützengräben sind auf diesem Abschnitt auf fast 10 km Länge zu besichtigen. Übernachtung in Gasthof.

5. Tag: von Campolongo über Sauris zum Passo di Pura

1600 Hm

47 km

Der Aufstieg am Morgen gewährt uns noch einmal einen Einblick in die Südseite der Karnischen Alpen, bevor wir diese wieder verlassen. Wir tauchen ein in die unbekannten Friauler Alpen. Auf verfallenen Passstraßen und alten Forstwegen gelangen wir nach Sauris, wo sich vor 700 Jahren deutsche Auswanderer niedergelassen haben. Bei den älteren Einwohnern kann man sogar noch den alten, deutschen Dialekt heraushören. Nach dem Mittagessen in Sauris rauschen wir hinab zum türkisblauen gleichnamigen See. Von dort startet unsere letzte Auffahrt zum Passo di Pura, wo wir in einem gemütlichen Albergo bei typischen Gerichten den Tag am offenen Kamin beschließen.

6. Tag: Passo di Pura zum Lago di Tramonti und zum Lago di Barcis

1750 Hm

80 km

Mit einer anspruchsvollen Abfahrt beginnt der Tag. Noch vor der Mittagspause am Passo di Monte Rest treffen wir zum ersten Mal auf den Fluss Tagliamento. In einem der kleinen Bergdörfer, bei der Abfahrt vom Pass, werden wir unsere verdiente Pause einlegen. Weiter geht es bergab zum Lago di Tramonti, der uns zu einem kurzen, erfrischenden Bad einlädt. Lange zieht sich die Straße hinauf zum letzten Übergang des Tages. Für uns unbekannte, aber schöne, gepflegte Bergdörfer säumen die Straße. Auch hier sind die Berggipfel noch weit über 2000 Meter hoch. Bevor wir unser Hotel erreichen, fahren wir noch einen kurzen Abschnitt der sagenhaften Celina-Schlucht ab. In einem am schönen Lago di Barcis gelegenen Hotel verbringen wir die letzte Nacht der Tour.

7. Tag: vom Lago di Barcis über Piancavallo zur Adria

1200 Hm

99 km

 „Kilometerfressen“ ist das Motto des letzten Tages, der mit einer unvergesslichen Fahrt durch die Celina-Schlucht südwärts beginnt. Im Anschluss bewältigen wir die geteerte Passstraße in das Ski-Gebiet Piancavallo. Aus dieser angenehmen kühlen Umgebung tauchen wir in einer endlosen Trail-Abfahrt in die Hitze der Meeresebene ein. Wo es möglich ist begleiten uns noch kleine Schotterstraßen. Am späten Nachmittag werden wir uns dann endlich in die Wellen der Adria stürzen und am touristischen Sandstrand gemeinsam unseren Toursieg feiern. 

8. Tag: Rückreise

       

Ein Shuttle bringt uns am Vormittag bequem und sicher wieder zurück nach Nößlach.  - Wer mag kann aber auch gerne individuell an der Adria verlängern... (Optionen!)

Tourguides  
Weiterführende Links zu "Transalp Wipptal - Adria"
Bitte geben Sie Ihre persönlichen Daten ein.
Weitere Teilnehmer können erst nach Abschluss dieser Buchung hinzugefügt werden
Reiserücktrittversicherung
Wünsche und Bemerkungen

Weitere Teilnehmer können erst nach Abschluss dieser Buchung hinzugefügt werden
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Transalp Wipptal - Adria"
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.