Neuseeland Trekking Rad


Radeln im Paradies am Ende der Welt

5.550,00 €

Teile mit deinen Freunden & spare € 5.-

Klicke auf Facebook und Dein Rabatt wird automatisch angerechnet.

Reisezeitraum wählen:

Bewerten
17 Tage Trekkingrad Tour von Auckland nach Christchurch Paradise Plus Cycle Tour Erleben... mehr
Fernreisen - Neuseeland Trekking Rad

17 Tage Trekkingrad Tour von Auckland nach Christchurch

Paradise Plus Cycle Tour

Erleben Sie die schönsten Strecken beider Inseln Neuseelands mit der Nase im Wind und »erfahren« Sie Gletscher, Vulkanmassive, Thermalgebiete, Seen und Küsten!

Nirgends auf der Welt finden Sie so unterschiedliche Landschaftsformen: von Vulkanen, heissen Quellen, reissenden Flüssen, ursprünglichen Wäldern belebt mit Vogelgesang über rauhe, schneebedeckte Berge und den tief ausgravierten Trogtälern Fjordlands. Es heisst, in Neuseeland vereinigen sich alle Landschaftsformen Europas.

Neuseeland ist mit nur 4 Millionen Einwohnern sehr dünn besiedelt. Die Strassen sind generell ruhig und bieten spektakuläre Ausblicke auf die Landschaft; gerade deshalb eignet sich dieses Land so vorzüglich als Fahrradreiseland. Die sich ständig ändernde Landschaft belebt Ihre Sinne durch Anblick, Geruch und Akustik. Eine kombinierte Bus- und Fahrradtour gibt Ihnen die Möglichkeit, die Höhepunkte beider Inseln in relativ kurzer Zeit zu erleben.

Leistungen  
  • Reiseminibus mit Klimaanlage
  • Gepäcktransport während der gesamten Reise (Während der Radetappen wird das Gepäck im Bus transportiert.)
  • Fährüberfahrt von der Nord- auf die Südinsel
  • Übernachtungen in Hotels, Motels und Chalets landestypischer guter Mittelklasse
  • Nationalpark Konzessionsgebühren
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
Route  

Tag 1.           Ankunft in Auckland und Stadtrundfahrt

Tag 2.           Auckland – Te Aroha: 168km, 56km radfahren: Clevedon – Kaiaua (45km) - Miranda

Tag 3.           Te Aroha - Rotorua: 105km, 51km radfahren: Te Aroha – historische Goldmine + Wasserfall – Te Poi

Tag 4.           Rotorua - Whakapapa: 185km, 65km radfahren: Rotorua – Wai-O-Tapu – Ohakuri See

Tag 5.           Whakapapa- Wanganui: 86km, 63km radfahren: Pipiriki – Upokongaro auf der Wanganui River Road

Tag 6.           Wanganui - Wellington: 195km  -  Stadtrundgang Wellington

Tag 7.           Wellington – Picton: Te Papa Musem

Tag 8.           Picton – freier Tag:  Radfahren, Wandern, Mountainbiken, Schwimmen, Kayaken,  FAULENZEN

Tag 9.           Picton  – Greymouth:  248km, 63km radfahren. Küstenstraße von Picton nach Havelock (Queen Charlotte Drive) – Renwick

Tag 10.         Westport - Hokitika:  84km, 78km radfahren. Westport – Cape Foulwind (Pelzrobbenkolonie) – Punakaiki (Pfannkuchenfelsen)

Tag 11.         Hokitika – Fox Glacier: 184km, 61km radfahren: Hokitika –Kaniere See – Hokitika Schlucht

Tag 12.         Fox Glacier - Wanaka: 262km, 69km radfahren: Makarora – Hawea – „Luggate Pb“ (urige Dorf-Kneipe)

Tag 13.         Wanaka - Queenstown: 0-27km, 82km radfahren: Wanaka – Arrowtown (55km) - Queenstown

Tag 14.         Freier Tag in Queenstown: wandern, Bungy, Rafting…

Tag 15.         Queenstown – Twizel: 160 km, 73km radfahren: Bannockburn Weingut-Tour -  dann bis Lindis Valley

Tag 16.         Twizel - Christchurch: 280km, 38km radfahren: entlang des Hydro Kanals von Twizel zum Ohau See und zum Pukaki See und Stadtrundfahrt in Christchurch

Tag 17.         Christchurch: Abflug

Beschreibung  

 

Tag 1.     Ankunft in Auckland

Nach der Ankunft am Vormittag (zwischen 7:00h und 14:00h) werden wir zum Hotel gebracht. Wir haben ein paar Stunden Zeit, um die Stadt der Segel, wie Auckland auch genannt wird, zunächst auf eigene Faust zu erkunden. Am Nachmittag unternehmen wir eine Stadtrundfahrt, auf der wir u.a. die Harbour Bridge, Mt Eden, den riesigen Jachthafen und den Skytower sehen. Übernachtung: Auckland
(Fahrstrecke vom Flughafen zum Hotel: ca. 21 km, Fahrzeit: ca. 30 Minuten)

 

Tag 2.     Von Auckland nach Te Aroha:

Im Begleitbus fahren wir nach Clevedon. Hier besteigen wir zum ersten Mal das Rad und fahren auf der eindrucksvollen Küstenstraße bis zu einem kleinen Tante Emma Laden (Dairy) in Kaiaua (ca 45 km Radstrecke), wo wir die Radfahrt mit einem Eis am Strand ausklingen lassen können. Oder wir fahren weiter - die restlichen 20km bis nach Miranda sind ebenfalls einfach und folgen der völlig flachen Küstenlandschaft. Der Bus bringt uns anschliessend nach Te Aroha (ca. 1.5h) am Fusse der Kamai Berge.Der Nachmittag steht uns dann zur freien Verfügung. Der kleine Ort hat einige lohnenswerte Attraktionen, z.B. das kleine Museum (http://tearoha-museum.co,) oder ein Spaziergang auf einem der vielen Wanderwege, die ganz in der Nähe der Unterkunft beginnen. Wir empfehlen, am Nachmittag oder Abend die Mokena Geiser/Geysir zu besuchen (optional). Übernachtung: Te Aroha      Radstrecke (45 bis 65 km): Start: Clevedon, Ende: Miranda
Fahrstrecke per Bus: ca. 110 km, Fahrzeit: ca. 1 ½ Stunden)
 

Tag 3.     Von Te Aroha nach Rotorua 

Heute starten wir direkt von der Unterkunft aus mit dem Rad. Die Route führt auf einer ruhigen und wenig befahrenen Landstrasse entlang des Kamai-Mamaku Forest Parks bis nach Te Poi (51km). Auf dem Weg hier her besuchen wir eine historische Goldmine und einen sehenwerten Wasserfall. Beide Sehenswürdigkeiten lassen sich mit einem kurzen Fussmarsch besichtigen. Wer heute die Radtour in Te Poi noch nicht beenden will, kann die restlichen 19km bis nach Tapapa durch leicht hüglige Landschaft auf etwas mehr befahrenen Landstrassen ebenfalls mit dem Rad absolvieren. Oder wir geniessen diese Strecke per Bus. Der kurze Transfer nach Rotorua lässt uns genug Zeit, das Geothermal Wunderland dieses, für die Maorikultur so wichtigen Ortes, zu erkunden. Rotorua mit seinen hoch aufschießenden Geysiren und blubbernden Schlammlöchern zählt zu den aufregendsten Thermalgebieten der Welt. Wir können das „Te Puia Cultural Centre“ oder das „Whakarewarewa Cultural Village“ besuchen und damit die kulturellen als auch landschaftlichen Höhepunkte der Region erleben. Übernachtung: Rotorua
Radstrecke (51 km): Start: Te Aroha, Ende: Te Poi
(Fahrstrecke per Bus: ca. 42 km, Fahrzeit: ca. 45 Minuten)

 

Tag 4.     Von Rotorua in den Tongariro-Nationalpark: 

Geothermische, blubbernde Gebiete bestimmen heute das Bild. Wir starten heute direkt vom Hotel weg entlang eines Radweges. Am Nachmittag fahren wir über Taupo in den Tongariro-NP, der sowohl UNESCO-Weltnatur- als auch -kulturerbe ist. Ein riesiges Plateau wird von den drei Vulkanen Mt Ruapehu, Mt Ngauruhoe und Mt Tongariro dominiert. Nachdem wir Taupo passiert haben, biegt der Bus in Turangi am Ende des Tauposees, dem größten Binnensee Neuseelands, von der Strasse Nr 1 ab und bringt uns am Rotoairasee entlang nach Whakapapa. Übernachtung: Whakapapa

Radstrecke (65km): Start: Turangi, Ende: Tongariro-Nationalpark
(Fahrstrecke per Bus: ca. 150 km, Fahrzeit: ca. 2 ½  Stunden

 

Tag 5.     Vom Tongariro – Nationalpark nach Wanganui: 

Freuen Sie sich auf eine der schönsten Radstrecken in Neuseeland: Am Fluss Mangawhero entlang geht es von Kakatahi (ein paar weit verstreute Häuser im Nirgendwo) bis in die Gartenstadt Wanganui (ca. 57 km Radstrecke). Alternative geht es auf der Wanganui River Road, welche seit 2010 zum grossen Teil asphaltierten ist, von Raehiti am Rande des Tongariro-NP bis nach Pipiriki. Nach einer Pause in dem kleinen, von Maorikultur geprägten Weiler, folgen wir der kurvigen Strasse entlang des Wanaganui Flusses bis nach Jeruslem oder gar bis zum Etappenziel in Whanganui (50-100 km Radstrecke). Die Wanganui River Road befindet sich noch im Ausbau und je nach Baufortschritt werden uns unsere Guides den am besten für die Gruppe geeigneten Abschnitt anbieten. Die etwa 100km langen Strasse entlang des Wanganui Flusses, welcher eine große spirituelle Beudeutung für die Maori hat,ist der Zugang zum gleichnamigen National Park. Übernachtung: Wanganui

Radstrecke A: (50 bis 60 km): Start: Kakatahi, Ende: Wanganui

Radstrecke B: (50-100 km): Start: Raetihi, Pipiriki oder Jerusalem, Ende: Wanganui

(Fahrstrecke per Bus: ca. 80 km, Fahrzeit: ca. 1 ½ Stunden)

 

Tag 6.     Von Wanganui nach Wellington: 

Heute legen wir einen radfreien Tag ein. Wir verlassen Wanganui und erreichen am Nachmittag die Hauptstadt Neuseelands. Während einer kurzen Stadtrundfahrt sehen wir u.a. das Parlamentsgebäude und das historische Stadtviertel mit der St-Paul’s-Kirche. Vom Mt Victoria blicken wir auf die Stadt und den Hafen. Anschließend besuchen wir eines der innovativsten Museen der Welt, das Nationalmuseum Te Papa. Übernachtung: Wellington

(Fahrstrecke per Bus: ca. 195 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden)

 

Tag 7.     Fährüberfahrt von Wellington nach Picton: 

Der Morgen steht uns in Wellington zur freien Verfügung, um die Hauptstadt Neuseelands weiter zu erkunden oder dem TePapa Museum einen weiteren Besuch abzustatten. Anschließend genießen wir die nachmittägliche Überfahrt durch die Cook-Strait, den Torry-Kanal und den fjordähnlichen Queen-Charlotte-Meeresarm. Am späten Nachmittag erreichen wir Picton. Übernachtung: Picton

(Fahrstrecke per Bus: ca. 20 km, Fahrzeit: ca. ½ Stunde ; Fährüberfahrt: ca. 3 Stunden)

 

Tag 8.     Freier Tag in Picton:

Heute haben wir einen freien Tag in Picton, einst die Lieblingsbucht von Kapitän James Cook, dem Entdecker Australiens und Neuseelands.

Mehrere optionale Möglichkeiten stehen zur Auswahl:

-       Am frühen Morgen Fahrt mit dem Boot in die malerischen Marlborough Sounds. Ziel ist die Bucht von Ship Cove. Von hier aus wandern wir das wohl schönste Teilstück des  preisgekrönten Queen Charlotte Wanderweges bis zur Furneaux Lodge (ca.4.5 Std) und am Nachmittag bringt uns das Boot wieder zurück nach Picton. (Alternativ halbtägiger Bootsausflug mit Stopps in den entlegenen Buchten des Sounds.)

-       Radtour auf der Kenepuru Panorama Route entlang des Kenepuru Sound von 40 - 120km. Beste Option ist auch hier, das Wassertaxi Richtung Ship Cove zu nehmen und dann zurück nach Picton mit dem Rad zu fahren.

-       Radtour nach Blenheim hin und zurück 60km.

-       Kayaktouren

Übernachtung in Picton, Unterkunft wie am Vortag

Radstrecke optional und ohne Begleitfahrzeug

 

Tag 9.     Von Picton nach Westport:

Am Morgen geht es direkt am Queen Charalotte Sound entlang auf der gleichnamigen Strasse bis nach Renwick. Die hügelige Route führt uns von Bucht zu Bucht und um unzählige Kurven zunächst nach Havelock. Von der Metropole des hiesigen Muschelanbaus geht es auf einer mehr befahrenen Strasse bis zum Weinort Renwick (ca. 64 km Radstrecke). In Renwick aus steigen wir wieder in den Bus und fahren durch die Weinanbaugegend um Blenheim bis nach St. Arnaud. Hier machen wir Mittag am Ufer des Rotoiti Sees. Weiter geht es vorbei am Kahurangi-NP und über Murchison bis zu einem schönen Picknickplatz bei der alten Goldgräberstadt Lyell. Von dort schlängelt sich die schmale Straße am Buller-Fluss entlang durch die gleichnamige enge Schlucht, die mit tiefgrünen Südbuchen bewachsen ist. Der heutige Tag endet in Westport an der Westküste der Südinsel. Übernachtung in Westport

Radstrecke (64 km): Start: Picton, Ende: Renwick

(Fahrstrecke per Bus: ca. 248 km, Fahrzeit: ca. 3 ½ Stunden)

 

Tag 10.    Von Westport über Punakaiki nach Hokitika: 

Bei Westport besuchen wir eine kleine Robbenkolonie im Naturschutzgebiet am Cape Foulwind. Nach etwa 30km sind wir zurück auf dem West Coast Highway und folgen diesem bis zu den bekannten Pancake Rocks bei Punakaiki. Diese Kalksteinformationen erinnern an aufeinandergeschichtete Pfannkuchen. Hier, im Herzen des Paparoa-NP, unternehmen wir einen Spaziergang zu den Blow Holes (Blaslöchern). Anschließend besteigen wir den Bus und fahren auf der spektakulären Küstenstraße nach Hokitika. Wir werden an diesem Tag noch Zeit haben, in Hokitika zu „bummeln“ und die Manufakturen des Jade und Goldhandwerkzentrums von Neuseelands zu besichtigen.  Für den Abend empfiehlt sich ein Strandspaziergang. Übernachtung: Hokitika

Radstrecke (78 km): Start: Westport, Ende: Punakaiki

(Fahrstrecke per Bus: ca. 84 km, Fahrzeit: ca. 1 ½ Stunden)

 

Tag 11.    Von Hokitika zum Fox-Gletscher: 

Die heutige Etappe ist leicht zu fahren (ca. 67 km Radstrecke). Von Hokitika radeln wir auf Nebenstraßen, umrunden den Kanieresee und fahren erst durch ursprünglichen Regenwald, dann durch Farmland bis zur spektakulären Hokitika Schlucht. Hier ist ein wunderbarer Picknick-Ort, an welchem das Mittagessen besonders mundet. Die Schlucht kann bei einem kurzen Spaziergang besucht werden. Anschließend geht es mit dem Bus durch immergrünen Kahikatea-Sumpfwald bis zum Franz Josef Gletscher. Die steilen Anstiege hinüber zum Fox Gletscher bewältigen wir wieder mit dem Begleitbus, um noch  Zeit für einen Besuch des Gletschers zu haben. Die Wanderung zum Gletschertor des Fox (oder des Franz Josef Gletschers) ist beeindruckend, aber ein Rundflug hinauf zu den schnee- und eisbedeckten Gipfeln ist wahrlich ein überwältigendes Erlebnis. Rundflüge können auch gegebenfalls für den Morgen von Tag 12 gebucht werden.

Radstrecke: (61 km): Start: Hokitika, Ende: Hokitika Gorge

(Fahrstrecke per Bus: ca. 184 km, Fahrzeit: ca. 3 Stunden)

 

Tag 12.    Vom Fox-Gletscher nach Wanaka: 

Ein Tag der landschaftlichen Kontraste liegt vor uns! Bei gutem Wetter mit klarer Sicht ist es ein Erlebnis, bei Sonnenaufgang um den Lake Matheson, dem Spiegelsee, zu wandern und die Reflexionen von Aoraki (Mt Cook) und Mt Tasman im Moorwasser zu bestaunen. Das direkt am Start des Rundwanderweges um den See gelegenen Café bietet sich bei dieser Alternative zum Frühstück an. Mit dem Bus fahren wir anschließend durch immergrünen Kahikatea-Sumpfwald und an vielen Lagunen vorbei. Kurz vor Haast überqueren wir die längste „Ein-Weg-Brücke“ Neuseelands. Die Strecke folgt dem Haast River mit seinen unzähligen kleinen Wasserfällen. Unterwegs wandern wir zum 30 m hohen Thunder-Creek-Wasserfall, bevor wir den Haast-Pass erreichen. Auf der Weiterfahrt bleibt vielleicht noch Zeit für eine kleine Wanderung zu den »Blue Pools«. In Makarora verlassen wir den dichten Regenwald und erreichen karges Bergland. Hier ist einer guter Startpunkt zum Radfahren – wir geniessen die malerische Strecke, die zum Teil an den Seen Hawea und Wanaka entlang führt. Ein Höhepunkt ist die Überquerung der historischen „Red Bridge“ über den Clutha River in der Nähe von Luggate – ein kleiner Ort mit einem sehr bekannten Pub, welcher zu einer Erfrischung am Ende der heutigen Radstrecke einlädt. Bis zu unserem nächsten Quartier in Wanaka sind es noch ca. 14km – wer möchte, kann den Rest natürlich auch per Fahrrad zurücklegen. Am Abend empfiehlt sich ein Spaziergang auf der Uferpromenade von Wanaka. Übernachtung: Wanaka

Radstrecke (68 km): Start: Makaroa, Ende: Luggate Pub

(Fahrstrecke per Bus: ca. 200 km, Fahrzeit: ca. 3 ½ Stunden)

 

Tag 13.    Von Wanaka nach Queenstown:

Wanaka wird von Einheimischen und Touristen aufgrund seiner herrlichen Lage direkt am Wanakasee gleichermaßen geliebt. Während der heutigen Tour haben wir tolle Ausblicke auf den See und die Crown Range. Wir überqueren den höchsten asphaltierten Pass Neuseelands und fahren dann bergab bis nach Arrowtown (ca. 56 km Radstrecke, 80km, wenn wir die ganze Strecke bis nach Queenstown mit dem Rad fahren möchten). Am Nachmittag statten wir dieser legendären Goldgräberstadt einen Besuch ab. Übernachtung: Queenstown

Radstrecke (ca. 55 - 80 km): Start: Wanaka oder hinter den Crown Ranges, Ende: Arrowtown oder Queenstown

(Fahrstrecke per Bus: ca. 30 km, Fahrzeit: ca. 30 Minuten)

 

Tag 14.    Queenstown (Ausflug zum Milford Sound möglich): 

Queenstown gilt als das St. Tropez Neuseelands. Die Stadt hat viel zu bieten. Von Seilbahn- über Dampferfahrten und Bungee-Jumping bis zum Rafting – in der Stadt der Abenteuer ist fast alles möglich (alle Aktivitäten optional). Als halb- oder ganztägigen Ausflug können wir optional auch zum Milford Sound fliegen oder mit einem Reisebus fahren. Übernachtung wie am Vortag.

 

Tag 15.    Von Queenstown nach Twizel: 

Von Queenstown geht es mit dem Bus erst einmal zur bekannten Bungee-Brücke am Kawarau Fluss. Es ist immer wert, hier kurz anzuhalten. Danach folgen wir dem Fluss bis in the Weinbaugegend um das Örtchen Bannockburn. Hier starten wir unsere Radtour, welche heute auch durchaus Weintour genannt werden darf. Auf den ersten 16 km haben wir die Möglichkeit mehrere Weingüter zu besuchen. Die Hänge um Bannockburn – das sich “the heart of the dessert” (Deutsch: “das Herz der Wüste”) nennt – sind sehr bekannt für gute Rotweine. Danach geht es über Cromwell und am Dunstan See entlang Richtung Lindis Pass. Wir beenden die Radtour im Lindis Tal noch vor dem eigentlichen Anstieg über den Pass! Den bewältigen wir besser mit den Begleitbus. Die Tussock-Grasslandschaft hier ist sehr beeindruckend und manchmal kommt man sich vor wie in einem Meer aus Grass. Das Tagesziel heisst Twizel, aber noch kurz davor kommen wir durch Omarama. Der Ort ist unter Segelfliegern weltbekannt und wer Lust hat, kann auch als Laie einen Besichtigungsflug in einem der Segler unternehmen. Übernachtung: Twizel

Radstrecke (73km): Start: Cromwell/Bannockburn, Ende: Parkplatz im Lindis Tal

(Fahrstrecke per Bus: ca. 160 km, Fahrzeit: ca. 2 ½  Stunden)

 

Tag 16.    Von Twizel nach Christchurch:

Die letzte Radetappe der Reise führt am Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal entlang zum Pukaki-Stausee. Erst geht es auf der einen Kanalseite hinaus zum Ruderregattazentrum von Twizel, dann zum wilden Ohau See, über eine Brücke des Kanals. Danach zurück auf der Kanalstrasse Richtung Pukaki Sees. Wir genießen den sagenhaften Ausblick auf den Mt Cook. Kurz vor Tekapo, auf dem Damm des Lake Pukaki, wartet der Begleitbus auf uns (38km Radstrecke). Nach einer ausgiebigen Teepause in Tekapo fahren wir weiter nach Christchurch, in die »englischste« Stadt Neuseelands. Am Nachmittag führt eine kurze Stadtrundfahrt auf die nahegelegenen Port Hills, von denen sich bei entsprechender Sicht ein weiter Blick auf den Südpazifik und die Canterbury Plains bis zu den Ausläufern der Südalpen eröffnet. Übernachtung: Christchurch.

Radstrecke (38 km): Start: Twizel, Ende: Pukakisee

(Fahrstrecke per Bus: ca. 280 km, Fahrzeit: ca. 4 Stunden)

 

Tag 17.    Christchurch und Abflug: 

Dieser Tag steht uns noch für individuelle Erkundungen in Christchurch zur Verfügung (je nach Flugzeiten). Entweder fliegen wir heute nach Hause oder verlängern unseren Urlaub mit einem Aufenhalt in der Südsee, z.B. im Königreich Tonga oder den Cook Inseln. Baden, Kayak, Tauchen oder ein paar Tage alleine auf der Robinsoninsel. Wir beraten Sie gerne!

(Fahrstrecke vom Hotel zum Flughafen: ca. 10 km, Fahrzeit: ca. 30 Minuten)

 

Weiterführende Links zu "Neuseeland Trekking Rad"
Bitte geben Sie Ihre persönlichen Daten ein.
Weitere Teilnehmer können erst nach Abschluss dieser Buchung hinzugefügt werden
Tourspezifische Angaben
Reiserücktrittversicherung
Wünsche und Bemerkungen

Weitere Teilnehmer können erst nach Abschluss dieser Buchung hinzugefügt werden
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Neuseeland Trekking Rad"
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.