Brenta Umrundung


Einzigartige Gebirgsumrundung

539,00 €

Teile mit deinen Freunden & spare € 5.-

Klicke auf Facebook und Dein Rabatt wird automatisch angerechnet.

Mietbike:

Einzelzimmer:

Verlängerung:

Bewerten
Bike-Art: MTB allgemein, All Mountain
Distanz: 195 Km
Höhenmeter: 6970
Etappen: 4
Dauer: 4 Tage
Fahrtechnik: Fortgeschritten S0-S2
Kondition: 2-3 (Fortgeschritten-Könner)
Inklusive: Gepäcktransport
Region: Italien, Dolomiten
Optionen: Einzelzimmer, Pre- und Posttour Übernachtung, Mietbike
Mindestteilnehmerzahl: 6
Einzigartige Gebirgsumrundung Erleben Sie ein Naturschauspiel und Biketouren von... mehr
3 - 5 Tagestouren - Brenta Umrundung

Einzigartige Gebirgsumrundung

Erleben Sie ein Naturschauspiel und Biketouren von faszinierender Art: Der Gebirgsstock der Brenta begeistert durch wuchtige Fels formationen, einsame Pisten, reiche Flora und mit viel Glück der Begegnung mit einem seltenen Braunbären!

Die Brenta, ein sonnedurchfluteter, mächtiger Gebirgs stock der italienischen Alpen empfängt uns zu einem Bike-Erlebnis der besonderen Art: 4 Etappen lassen uns in eine einzigartige Bergwelt eintauchen, wie man sie nur von Postkarten kennt. Lange schon sind die mächtigen Felswände und steilen Almwiesen bei Kletterern und Skialpinisten eines der beliebtesten Ziele im Norden Italiens. Madonna di Campiglio lädt Jahr für Jahr den Skiweltcup zur Leistungsschau ein, genauso wie die radbegeisterte Bevölkerung der Region den Giro di Italia empfängt. Da ist es nichts Außergewöhnliches wenn man, 2000 m hoch, auf einsamen Trails nach Stunden einem Förster begegnet, der enthusiastisch anfeuert.

Leistungen  

Im Preis enthalten:

  • 4 Tage Tourenführung und -betreuung
  • 3 x Ü/F im Hotel
  • Gepäcktransport
  • Techn. Materialbetreuung

Optionen:

  • Anreise am Vortag oder früher: Sie
    bekommen eine Hotelliste zur
    Eigenbuchung
  • Einzelzimmerbuchung – soweit möglich.
    Zuschlag wird vor Ort berechnet! 
  • Rocky Mountain Mietbike: ab € 39.– / Tag
  • Zusätzliche Verlängerungsnächte:
    zu Fahrtwind Konditionen/Tag
    (wir berechnen eine Bearbeitungs-
    gebühr von € 20.-)
Profil  

Route  
Beschreibung  

Traumhafte Singletrails, atemberaubende Aussichten, schnelle Abfahrten und gutes italienisches Essen lassen diese Mountainbikereise als unvergessliches Erlebnis in Erinnerung bleiben!

1. Tag: Coredo – Malè

1.680 Hm

48 km

Am Morgen starten wir über den Ort Clès im Nonstal in westlicher Richtung. Am Ortsrand beginnen erste Apfelplantagen und die Straße baut sich vor uns steil auf. Doch bald erreichen wir einen Schotterweg, welcher uns auf moderater Steigung bis auf 2000m bringt. Schon nach wenigen Minuten dieser Auffahrt können wir uns einen Überblick über das gesamte Tal und den herrlich gelegenen Lago di S. Giustina machen. Weiter oben, im Almgebiet, erwartet uns der breite Monte Peller, der nördlichste Gipfel des Brentamassivs. Bereits nach 18 km haben wir unser Mittagsziel erreicht und bewundern die Fernsicht bei Spaghetti. Der Nachmittag fordert unsere Bremsen enorm, denn wir haben eine endlose Abfahrt nach Malè auf dem Programm. Geschwindigkeitsrausch inklusiv. Übernachtung im Hotel.

2. Tag: Malé – Madonna di Campiglio

1.800 Hm

34 km

Nach einer erholsamen Nacht im schönen Hotel folgen wir dem Gebirgsfluss Noce bis Dimaro. Über das romantische Meledriotal erklimmen wir bis zu Mittag etwa die Passhöhe des Pso. Campo Carlo Magno. Vom Anblick der gigantischen Felsen motiviert geht’s weiter rauf zum Rifugio Graffer, einer im Skigebiet liegenden Berghütte. Die Auffahrt ist sehr steil, aber unbeschreibliche Felsformationen und Gletscherblicke entschädigen die Anstrengung. Am Rifugio angekommen steht es jedem frei, die Herausforderung bis zum Groste Pass (2440m) anzunehmen. Der Rückweg verläuft wieder an der Hütte vorbei und weiter über Skipisten bis nach Madonna die Campiglio, dem Weltcup Wintersportort. Übernachtung im Hotel.

3. Tag: Madonna di Campiglio – Molveno

1.950 Hm

62 km

Über eine flache Höhenstrasse und einen kurzen Wurzeltrail, erreichen wir morgens einen großen Wasserfall. Von hier aus zieht der Weg bald hinauf zum Lago D’Algola, einem der wildromantischsten Orte der Brenta. Im spiegelglatten Wasser des Gebirgssees erkennt man das Abbild der umliegenden Felsmassive. Der Pfad verläuft direkt am See, so dass man sein eigenes Spiegelbild im Wasser fahren sieht! Nach 20-minütigem Schieben sind wir am Passo Bregn de l’Ors. Bei halbwegs guter Sicht empfängt uns ein grandioses Panorama: im Osten ganz nah die Felswände und Türme der Brenta, im Westen die vergletscherten Gipfel des Adamello und Presanella Nationalparks. Nach einer ruhigen Pause an diesem schönen Ort machen wir uns auf zur Abfahrt: 1300 Hm Downhill. Nach der Abfahrt und dem folgenden Mittagessen haben wir nur noch den Anstieg zum Molvenosee und weiter zu unserer Unterkunft 500 Hm direkt über dem Wasser zu schaffen. Unser freundlicher Hüttenwirt erwartet uns bereits, mit bestem Essen, bestem Wein und vor allem der besten Aussicht auf den See! Übernachtung in Berghütte.

4. Tag: Über Molveno nach Andalo und Clés

1.540 Hm

51 km

Zu Beginn des letzten Tages steht ein echter Downhill an. Wer allerdings seine Kraft für spätere Aktionen sparen will, fährt alternativ einen Forstweg ab. Ein verträumter Trail führt uns dann wieder gemeinsam weiter über den italienischen Skiort Andalo, zwischen Brenta und Paganella, hinab ins Nonstal. Nicht enden wollende Apfelplantagen säumen unsere Wege, bis wir noch einmal auf einen in Fels geschlagenen Höhenweg abzweigen und einen eindrucksvollen Aussichtspunkt erreichen. Am frühen Nachmittag treffen wir wieder in Clès ein und feiern vor der Abreise unsere Umrundung!

Tourguides  
Weiterführende Links zu "Brenta Umrundung"
Bitte geben Sie Ihre persönlichen Daten ein.
Weitere Teilnehmer können erst nach Abschluss dieser Buchung hinzugefügt werden
Reiserücktrittversicherung
Wünsche und Bemerkungen

Weitere Teilnehmer können erst nach Abschluss dieser Buchung hinzugefügt werden
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Brenta Umrundung"

31.10.2016

Erstklassig

Trotz „angeblich“ schlechtem Wetter (bei 3,5 von 4 Tagen Nebel und Regen), wir haben eine grandiose Brenta- Tour erlebt. Vielen Dank!


24.10.2016

Was für eine Radlsaison...

DANKE,für eine super Radl-Saison mit euch!
Angefangen im Juni mit einer tollen Transalp Zillertal-Gardasee. Mit Jürgen über die Alpen ist immer ein riesen Spass, macht süchtig und fahrtechnisch lernen wir jedes Mal dazu. Nicht vergessen, einen lieben Gruß an unseren Begleitbusfahrer Peter. Super hilfsbereiter Typ!
Mit Martin Brandl waren wir im Juli auf der "Königlich-Bayerischen" und bis gestern auf der Brenta-Umrundung. Beides waren tolle Reisen, wobei die Brenta schon etwas besonderes ist. (v.a. die Trails!) Martin als Guide is ne Bank! Souverän, lustig, entspannt!!!
Und dann als Begleitbusfahrer auch noch "Busifahrer" Reiner...Danke, dass du mich an Tag 2 auf der Brenta gerettet hast und mit mir die Abkürzung in´s Hotel gefahren bist und auch sonst immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen bist.
Zum Schluss noch einen lieben Gruß an alle unsere Mitstreiter. Keinen von euch wollen wir missen, weil es mit euch allen lustig und unkompliziert gewesen ist.
An das Fahrtwind-Team gibt es nur eine "Drohung":Stefan und ich kommen auch nächstes Jahr wieder.
Bis dahin, allen eine gute Zeit, viele Grüße von Stefan und Verena.


01.09.2016

Großartig!

Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.