Südflucht


408,00 €

Teile mit deinen Freunden & spare € 5.-

Klicke auf Facebook und Dein Rabatt wird automatisch angerechnet.

Reisezeitraum auswählen:

Noch 12 freie Plätze.

Bewerten
Distanz: 159 Km
Höhenmeter: 5775 Hm
Dauer: 3 Tage
Fahrtechnik: Fortgeschrittener - Könner S2 - S3
Kondition: 2-3 (Fortgeschritten-Könner)
Südflucht Graubünden von urban bis mediterran, von Chur bis Poschiavo Erlebe die... mehr
GPS Selfguided - Südflucht

Südflucht Graubünden von urban bis mediterran, von Chur bis Poschiavo

Erlebe die Graubünden intensiv, per Bike, von Chur durchs ländliche Mittelbünden, das alpine Engadin, bis zu den schon fast mediterranen Südtälern Bergell und Puschlav. Genussbiker knacken Höhenmeter per Postauto und Rhätische Bahn, die Durchtrainierten meistern diese per Bike. Das Abenteuer startet gemütlich mit der Anreise nach Chur und einer ersten Übernachtung im Hotel Sommerau. Flaniere durch die älteste Stadt der Schweiz.

Leistungen  

Im Preis enthalten:

  • 3 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • Frühstück
  • Gepäcktransport
  • detaillierte Tourenbeschreibung
  • graubündenPASS Bike
  • Einzelzimmerzuschlag auf Anfrage
Route  

1. Tag | Chur - Savognin, ca. 2500 Hm bergauf / 2200 Hm bergab, ca. 50 km
2. Tag | Savognin - Pontresina, ca. 1715 Hm bergauf / 2055 Hm bergab, ca. 55 km
3. Tag | Pontresina - Poschiavo - Chur, ca. 1560 Hm bergauf / 2930 Hm bergab, ca. 54 km

Beschreibung  

Tag 1: Chur – Tschiertschen – Arosa – Tiefencastel – Savognin 

⇑2500Hm/

⇓2200Hm

50km

Das Bike wird an den Heckträger des Postautos gehängt oder in die Rhb verladen. Je nach Kondition geht es nach Tschiertschen oder direkt nach Arosa. Von Arosa fährt man Richtung Carmennahütte, hinauf zum Hörnli und weiter aufs Urdenfürggli. Ist dieses geschafft, geht’s nur noch runter –  im 1‘000 Höhenmeter Singletrail-Rausch bis nach Lenzerheide, Tschividains, Alvaschein und Tiefencastel. Dort hängen wir unser Bike wieder an den Heckträger des Postautos und lassen uns nach Savognin chauffieren.

Tag 2: Savognin – Bivio – Bergell – Pontresina 

 

⇑1715Hm/

⇓2055Hm

 

55km

Dem Fluss Gelgia folgt man in den Morgenstunden Flussaufwärts. Bei Rona kletterst du das steile Waldgebiet hoch, gelangst auf die Strasse Richtung Alp Flix und auf dieser nach Marmorera und Bivio – per Bike oder per Postauto. Ab dem Septimerpass zählt nur noch die Muskelkraft. Mit viel Schuss saust du über den historischen Übergang in die Südschweiz nach Casaccia, durchs Bergell ins malerische Promontogno. Das Postauto bringt dich über den Malojapass nach St. Moritz. Durch den Statzerwald nach Pontresina trittst du nochmals in die Pedalen; hauptsächlich abwärts.

 

Tag 3: Pontresina – Berninapass – Poschiavo (– Chur) 

 

⇑1560Hm/

⇓2930Hm

 

54km

Der atemberaubende Aufstieg zum Berninapass eröffnet den dritten Tag. Die Klassiker-Single-Trail-Abfahrt nach Poschiavo kreuzt mehrmals die Eisenbahnlinie, welche zum UNESCO-Welkulturerbe gehört. Das mediterrane Poschiavo erwartet dich mit seinem südbündnerischen Charme! Nach einem leckeren Mittagessen fährst du mit der RhB auf der Bernina-/Albulalinie retour nach Chur, wo unser Gepäck am Bahnschalter bereits auf uns wartet.

Weiterführende Links zu "Südflucht"
Bitte geben Sie Ihre persönlichen Daten ein.
Weitere Teilnehmer können erst nach Abschluss dieser Buchung hinzugefügt werden
Reiserücktrittversicherung
Wünsche und Bemerkungen

Weitere Teilnehmer können erst nach Abschluss dieser Buchung hinzugefügt werden
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Südflucht"
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.